Vocal Ensemble Frankfurt - Herzschlagmusik um 18:00 Uhr

Der engagierte Chor aus Kalbach wird den gemäßigt modernen Zyklus „Religio Mundi“ von Richard Klein (1921-2011, Komponist und Komponist aus dem Rhein-Main-Gebiet) zur Aufführung bringen. Das sind acht Miniaturen mit ins Deutsche übertragenen Texten aus verschiedenen Weltreligionen. Neben den großen Religionen schließen sie auch Hinduismus, Buddhismus, Sikhismus, keltisches und indianisches Volksgut mit ein. Ein weiterer Baustein des Programms werden Chorlieder von Johannes Brahms sein, die zum Teil auch Frankfurter Bezug haben sowie Arrangements der Beatles und der King´s Singers. Der Kammerchor nimmt das Konzertpublikum mit in die verschiedensten Sphären geistlicher und weltlicher Chormusik von Ende des 19. Jahrhundert bis heute. Ob romantische Schwärmerei oder geistliche Andacht, lebensbejahender Jubel oder nachdenklich machende Texte, experimentelle Töne oder beschwingter Pop, faszinierende Klangwelten erwarten die Zuhörer.

Leitung: Monika Gößwein-Wobbe

Zwischen den Konzerten gibt es einen kleinen Umtrunk!

Kammerorchester Niederursel um 20:00 Uhr

Klassischer Teil sind diesmal Triosonaten von Arcangelo  Corelli und G.P. Pergolesi. Igor Strawinsky machte die  Pergolesi – Zitate zu einem Schlüsselwerk der Neuen Musik des 20 Jahrhunderts und kreierte damit den Kompositionsstil des Neoklassizismus. Sieben Lieder und Tänze bilden den lateinamerikanischen Teil des Programmes. Auf die melodisch dahinschmelzende „la golondrina“ folgt das tänzerische „Guantanamera“ darauf das flotte „La Cucarcha“: die Küchenschabe rennt um ihr Leben. Im Anschluss an das lyrische Kreolische Lied hören Sie das stolze „Adios Muchachos“. „Cielito Lindo“ und „El Choclo“ beschließen diesen Teil. Auf die eine oder andere Überraschung dürfen Sie sich ebenso freuen.

Leitung: Horst Lothar Ickler